Familie Klabuschnig | Hermagor

  • Klabuschnig3
  • Klabuschnig
Datum
Haustyp
WOLFhaus Individualplanung
Über das Projekt

Ausführung durch WOLFhaus
Bauherrenmithilfe → JA
und damit Kostenersparnis → JA

 

Die besondere Herausforderung(en!):

Ein Wohnhaus der Extraklasse an Herausforderungen für den Planer und die Fa. WOLFhaus. Eines der wenigen Projekte, wo dem Bauherrn vorher gesagt wurde, dass es keine Garantie für eine positive Baugenehmigung abgegeben wird.
Dort wo jetzt das neue Haus steht, befand sich vorher ein altes, desolates Haus, das etwas kleiner war. Der Wunsch der Bauherren war, das alte Haus bis auf die Kellerdecke abzutragen und zu entsorgen, und ein neues, größeres Haus zu errichten.
Folgende Problemstellungen galt es zu bewältigen:
Eine Hausseite grenzt an den bestehenden Bach mit roter Gefahrenzone (Bauverbot). Eine andere Hausseite grenzt direkt an das öffentliche Gut, eine Unterschreitung der Abstandsflächen war erforderlich. Eine dritte Seite grenzt bis auf wenige Zentimeter an das Grundstück des Nachbarn, erhöhte Brandschutzauflagen waren die Folge. Zwischen neuen Haus und Nachbarhaus passte das Gerüst nur mit Müh und Not hinein. Das Grundstück ist extrem klein, die Bebauungsdichte wurde aufs Äußerste ausgereizt. Da sich das Haus im alten historischen Siedlungskern der Stadt befindet, das immer mehr verfällt, war die Behörde und die Gemeinde sehr daran interessiert an einem Neubau eines Wohnhauses, ein dementsprechendes Entgegenkommen führte schlussendlich zur positiven Baubewilligung und zur erfolgreichen Umsetzung.